Wildkräuter - Eigenschaften & Wirkung

 

 Günsel ( Ajuga reptans )

 positive Kräfte gegen "böse Geister"

Günsel verstärkt die Wirkung der Schutzräucherung.

In der Volksmedizin wurde er wegen seiner schmerzstillenden Wirkung bei Prellungen verwendet.


Katzenminze ( Nepeta cataria )

Eine der mildesten Heilpflanzen der Schamanen. 

Als antiseptisch wirkendes Inhalationsmittel ist sie hervorragend geeignet.


Margarite ( Leucanthemum vulgare )

Die strahlende Blüte stimmt jeden versöhnlicher.

Dr. Bach war von der ansteckenden Fröhlichkeit der Blüte sehr angetan.


 

Lindenblüten ( tilia grandifolia )

Gekühltes Pflanzenwasser von Lindenblüten- und Blätter ergibt ein belebendes Gesichtswasser.

Lindenblüten - Tee ist ein vorbeugendes Mittel um eine Erkältung zu verhindern.


 

Witwenblume  ( Scabiosa arvensis )

Dr. Bach verwendete diese Wildpflanze gegen Ängste und Selbstzweifel.

Als kleine Aufwertung zu Blattsalate ideal - der Geschmack ist etwas sauer ..


 

Gundelrebe (Collinsonia canadensis)

Bei den alten Germanen galt die Gundelrebe als Zauberpflanze.

Äußerlich kann ein Ölauszug als Wundöl angewendet werden.


Gänseblümchen, naturreine ätherische Öle, Hydrolate, Aroma Hof

Gänseblümchen ( Bellis perennis )

 wirkt vitalisierend für die Gesichtshaut

stärkt das psychische Durchhaltevermögen 

 

Ahorn, Ahornblüten, Sirup, Saft, Aroma Hof

Duftende Herbstdekoration schon im Sommer sammeln

Trockenkräuter, Wildkräuter, Duft, Aroma Hof

Lavendel, Odermennig ( nach Zitrone duftend ) und  Dost ( wilde Oreganon) 

all diese Blüten behalten die Farbe und den herrlichen Duft noch im trockenen Zustand.